Farbenprächtige Paprika

Jede Gemeinschaft lebt von der Vielfalt und es gäbe nichts Langweiligeres, als wenn alle gleich aussehen, denken, handeln, usw. würden

Nein, nein, ich will jetzt nicht über Integration und Multi-Kulti ausholen, sondern ich beziehe mich dabei auf unsere Gemüsevielfalt, im Speziellen auf unsere Paprika. Denn neben den Tomaten liegt unser Vielfaltsschwerpunkt heuer auf den bunten Schoten. Und ihre verschiedenen Farben sind wahrlich eine Augenfreude! Hinter den verschiedenen Farben und Formen stehen übrigens rund 15 verschiedene Sorten Block-, Spitz- und Mini-Paprika.

Vielleicht liegt es auch gerade an unserer Gemüsevielfalt, dass wir trotz Hitze und Trockenheit so eine prächtige Ernte heuer haben…

Veröffentlicht unter Uncategorized

Schlangengurke ;-)

Voilà, eine Schlangengurke im wahrsten Sinn des Wortes…

Veröffentlicht unter Uncategorized

Gemüse mit Sonnenbrand

Auch unter dem Gemüse gibt es Opfer der Hitzewelle – siehe Foto…

Aber keine Sorge, dem allermeisten Gemüse geht es sehr gut!

Veröffentlicht unter Uncategorized

Sommerernte

Die heutige Gemüseernte:

Tomaten, Heurige Erdäpfel, Salat, Melanzani, Gurken, Zucchini oder Fisolen, Paprika, Tomatillos, Karotten, Basilikum und Äpfel zur freien Entnahme. Mahlzeit!

Veröffentlicht unter Uncategorized

Es grünt so grün…

… die heutige Ernte!

DSCN0469[1]

Kleines Kisterl, 2.Ernte der Saison, mit Häuptelsalat, Blattspinat, Radieschen, Frühlingszwiebel, Wurzelgemüse-Mix inkl. Zwiebel und Knoblauch, Mangold und Mixed Greens (Schnittsalate wie Portulak, Rucola, Asia-Salat, Großblättrige Kresse,…)

Dazu ein Rezepttipp „Strudel der Woche“:
> Strudelteig eurer Wahl kaufen oder selbermachen. Einfaches Rezept zum Selbermachen: z.B. Kochbuch S.28 „Strudel aus Joghurt-Teig“.
> Rund 500 g Erdäpfel kochen.
> Für die Fülle 1-2 Handvoll kleingewürfeltes Wurzelgemüse in etwas Fett (Butter oder Olivenöl z.B.) anbraten. Dann Frühlingszwiebel kleinschneiden und mitdünsten. Danach die grob geschnittenen Radieschenblätter, evtl. auch anderes Blattgemüse (Asias, Portulak, Melde, Spinat/Mangold,…) mit einem Schluck Wasser dazugeben. Salzen, pfeffern, Knoblauch dazupressen und Blattgemüse zusammenfallen lassen.
> Erdäpfel schälen, in Scheiberl schneiden und mit ½ – 1 Becher Creme fraiche zur Gemüsemischung geben. Noch einmal würzig abschmecken mit Salz, Pfeffer und evtl. Muskat. Strudelteig damit füllen und bei 180 Grad rund ½ Stunde backen.
> Eine Schüssel Salat und etwas Joghurt-Sauerrahm-Sauce passen dazu vorzüglich.

Veröffentlicht unter Uncategorized

Winterliche Rezeptideen mit Gemüse

…aus dem gemüsefreude-Kochbuch (zu bestellen bei gemuesefreude@gmx.at – siehe letzter Beitrag)

Von wegen Wintergemüse fehlt der Pepp, hier drei meiner Lieblings-Winterrezepte :

***Schnelle Kraut-Lasagne***

> 2-3 Zwiebeln in etwas Fett glasig dünsten. Einen Krautkopf fein hacheln und mitdünsten. Man kann auch Rotkraut, Kohl/Wirsing, Chinakohl oder Grünkohl verwenden. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken, auch Oregano, Kümmel, Majoran oder Petersilie passen.

> Gut 3/4 l (750 ml) Milchprodukte (Topfen, Sauerrahm, Schlag, Ricotta, etc.) mit zwei Eiern, Salz und Pfeffer mixen.

> Nun mit einem Packerl Lasagneblätter (250 g) in eine Form einschichten (Lasagneblätter, Kraut-Zwiebel-Mischung, Milch-Eier-Mischung, Lasagneblätter, usw.). Obendrauf geriebenen Käse streuen.

> Im Rohr bei 200 Grad rund 40 Minuten backen bis der Käse eine gute Farbe bekommt.

> Schmeckt auch hartnäckigen Fleischessern, notfalls Speck beigeben.

lasagna-751504_1280 von pixabay com

***Afrikanische Erdäpfelsuppe***

> 2 Hendlkeulen salzen und in 3 EL Öl oder Butterschmalz etwas anbraten. Aus Topf nehmen. (Für Vegetarier Hendl einfach weglassen, und stattdessen Kichererbsen o.Ä. Später zur Suppe geben.)

> Im Bratrückstand 2 gehackte Zwiebeln glasig dünsten. 5 Knoblauchzehen und ein walnussgroßes Stück Ingwer klein schneiden und kurz mit Zwiebeln mitanschwitzen.

> Hendlkeulen, ¾ l Wasser oder Suppe, 250 g gewürfelte, geschälte Tomaten bzw. 4 EL Tomatenmark, je ½ TL Koriander und Kreuzkümmel (gemahlen) hinzufügen, mit Salz und Chili würzen. ½ Stunde köcheln lassen.

> Inzwischen ½ kg Erdäpfel schälen und würfeln. Nach der halben Stunde Kochzeit 60 g Erdnussbutter und die Erdäpfel dazugeben und weitere 20 Minuten köcheln.

> Hendlkeulen aus der Suppe nehmen, Fleisch von Knochen lösen und kleinwürfeln und wieder zurück in die Suppe geben. Evt. auch noch 1 Tasse vorgekochte Kichererbsen oder Bohnen dazugeben. Suppe noch einmal mit Salz und Chili abschmecken und den Saft einer halben Zitrone hineinrühren.

 

***Karotten-Pesto/Aufstrich***

> ½ kg Karotten, 20 g (oder mehr) Ingwer und 3 Knoblauchzehen zerkleinern, in 1 EL Öl andünsten und mit 150 ml Wasser ablöschen. 10 Minuten köcheln.

> Mit 30 g Pistazien (gesalzen) oder anderen Nüssen, 1 TL Kardamom, 1 TL Honig, dem Saft 1 Zitrone, Salz, Pfeffer und 5 EL Olivenöl vermengen und pürieren.
> Passt gut zu Nudeln (als Pesto) und ebenso aufs Brot.

 

***Weitere Beispiel für Winterrezepte aus dem Kochbuch***

– Tobias‘ gebratene Asianudeln mit Kraut und Karotten
– Erdäpfel-Speck-Burger
– Überbackene Pastinakenbrote
– Zwiebelkuchen Lanner
– Rauna-Tarte mit Krenjoghurt
– Grünkohl-Polenta-Gratin
– Kleine Erdäpfel-Pizzas
– Karottengnocchi
…..und viele, viele mehr !

 

Kochbuch « gemüsefreude kochen. über 350 saisonale Rezepte quer durchs Gemüsebeet »

Jetzt zu bestellen bei gemuesefreude@gmx.at

Preis : 16 Euro plus Versand, Liefer-Adresse und gewünschte Anzahl an Kochbüchern angeben, Vorauskasse (Infos dann per Email).

Mehr Infos dazu im letzten Beitrag…

Veröffentlicht unter Uncategorized

« gemüsefreude kochen. über 350 saisonale Rezepte quer durchs Gemüsebeet »

umfangreiches Kochbuch von Bio-Gemüsebäuerin Magdalena Martin-Mayr (www.gemuesefreude.at) für GemüsefreundInnen und solche, die es werden wollen

Preis : 16 Euro plus Versand
Zu bestellen bei gemuesefreude@gmx.at
Liefer-Adresse und gewünschte Anzahl an Kochbüchern angeben, Vorauskasse (Infos dann per Email).

  • vom ersten Frühlingsgrün, über die Sommerfülle bis zum spätherbstlichen Wurzelgemüse
  • erprobte Gemüserezepte für jeden Tag und jedes Gemüse
  • unverzichtbares Nachschlagewerk, Rezepte nach Gemüsegruppen geordnet, mit praktischem Zutatenregister
  • mit Extras wie Gemüse einkochen, süße Gemüserezepte, Kräuterrezepte, etc.
  • ohne Fotos, dafür mit wunderschönen Illustrationen von Valerie Mayr (www.valeriemayr.com)
  • inkl. Saisonkalender, kurzen Gemüseinfos zum Lagern, gesundheitlichen Aspekten, Kulturgeschichte, etc.

 

Meinungen :

« Jedes Rezept ist gut ! »

« Mit den vielen, abwechslungsreichen Rezepten freu ich mich schon jedes Jahr auf die Zucchinischwemme im Sommer ! »

« Gemüse ist bei uns nun keine Beilage mehr, sondern das Hauptgericht. »

« Alltagstauglich, gelingt immer und einfach nachzukochen. »

 

Viel Spaß damit, auf dass die Freude am Gemüse und am Kochen groß sei !

 

(Hintergrundinfo : Seit Jahren gibt’s jede Woche einen « Gemüse-Brief » zum Gemüsekistl dazu, um den Umgang mit unseren Erzeugnissen ein wenig zu “inspirieren”. Dieses Büchlein ist nun die “Essenz” der Rezepttipps und Gemüseinfos ersten Jahre, inklusive einiger neuer, unverzichtbarer kulinarischer Ideen! Und : Der zweite Teil ist schon in Arbeit…)

Veröffentlicht unter Uncategorized

Wir sind jetzt auch auf Facebook…

…und zwar hier: http://www.facebook.com/gemuesefreude

Veröffentlicht unter Uncategorized

Vielfalt und Neues 2018

Grundsätzlich wird’s auch heuer wieder vor allem Beliebtes und Bekanntes geben : Erdäpfel, Tomaten, Zwiebel, Karotten, Knoblauch, Salat, etc.

Tomaten in HutAber damit’s nicht fad wird, setzen wir wie jedes Jahr einen «VIELFALTSSCHWERPUNKT». Und zwar werden wir 2018 besonders viele verschiedene, bunte Sorten Tomaten und Paprika anbauen.
Wir haben eigentlich schon „automatisch“ jedes Jahr eine ziemliche Vielfalt dieser zwei Gemüsearten (jeweils knapp 20 Arten), aber weil sie einfach so beliebt sind, werden wir heuer noch „ein Schauferl drauflegen“ und ein paar neue Sorten probieren.
Auch bei Fisolen gibt es den Wunsch nach mehr Vielfalt, und wir versuchen ihn zu erfüllen und haben schon Saatgut von Spezialarten bestellt.

An ganz Neuem («RARITÄTEN») werden wir Malabarspinat (ein Spinat, der den Sommer und die Hitze nicht scheut) und Edamame (grüne Sojaböhnchen zum Frischessen, ähnlich wie Erbsen) probieren.

Veröffentlicht unter Uncategorized

Plätze für 2018 frei

Liebe GemüsefreundInnen,

Wir haben noch ein paar wenige Plätze für die Saison 2018 frei – bei Interesse rasch anmelden bei

Jonathan und Magdalena Martin-Mayr, 0650/4674552 bzw. gemuesefreude@gmx.at

Es erwartet euch ein wöchentliches, großes oder kleines Gemüsekisterl von April bis Dezember/Jänner, abzuholen jeden Donnerstag in Sattledt, Wels, Kremsmünster oder Wartberg/Krems.

Wir, Jonathan und Magdalena, bauen natürlich ALLES, was wir für euch ernten, selber in Sattledt an – rein biologisch, mit viel Liebe und extra-geschmackvollen alten Sorten. Es soll so schmecken „wie aus Omas Garten“.

 

Drin ist, was bei uns am Feld und im Folientunnel wächst und gerade reif ist, also eine breite Gemüse- und Kräuterpalette (und auch tw. Obst aus unserm Obstgarten zur freien Entnahme), saisonal, erntefrisch, geschmackvoll, vielfältig.
Neben vielen Gemüseklassikern (Erdäpfel, Zwiebel, Tomaten, Karotten, Paprika, Salat, etc.) finden sich auch immer wieder mal Raritäten (wie Tomatillos, Neuseeländerspinat, Zitronenbasilikum, Asia-Salate, etc.). 2017 lag unser Vielfaltsschwerpunkt auf Kürbissen (20 Sorten in allen möglichen Farben und Formen, von Blauer Banane bis zum rot-weiß-gestreiften Turban-Kürbis), bunten Erdäpfeln und Süßkartoffeln.
Übrigens: Uns ist es wichtig, dass unsere “ErnteteilerInnen” (KonsumentInnen) ganz genau wissen, wer, wo und wie ihre Lebensmittel erzeugt; unser Gemüse (und unsere Viecher) dürfen jederzeit besucht werden 😉

1bgrafik

Weiterlesen bei „Das Projekt“ und „Mitmachen!“…

Veröffentlicht unter Uncategorized

Die heutige bunte Herbsternte

DSCF2155[1]

So schaut das heutige kleine Kisterl aus: Tomaten, Paprika, Pfefferoni, Grüner Karfiol, Weiße Zwiebel, Knoblauch, Weiße Karotten, Fenchel, Shiso-Kraut, Kürbis, Erdäpfel und Asiasalat. (Ungeliebtes kann in der Tauschkiste getauscht werden…)

Veröffentlicht unter Uncategorized

Melanzani-Vielfalt

Ja, auch wir konsumieren sehr viel Erdäpfel, Zwiebel, Karotten, Salat und Tomaten. Und ja, hauptsächlich die Sorten, die auch ein nicht-ins-Gemüsegeschehen-eingeweihter Mensch als solche erkennt, sprich gelbe Erdäpfel, grüne Gurken, rote Paprika, etc… 

Aaaaaber, ab und zu etwas Abwechslung, etwas Vielfalt, kleine Experimente, etwas „Exotik“  macht einfach Freude! So z.B. sind wir mit der neuen italienischen Melanzanisorte „Rote Runde“ positiv überrascht worden. Sie trägt gut, die Pflanzen sind kräftig und gesund und die Früchte, die eher wie Tomaten als wie Melanzani ausschauen, finden wir sehr delikat. Auch die runde grün-violette Melanzani Sorte „Obsidian“, die kleinfallende „Slim Jim“ und „Bernarys Blaukönigin“, die längliche „Violetta lunga 3“ und die „normale“ violett-birnige Sorte „Luisa“ machen heuer eine gute Figur. Sehr erheitert hat uns auch, als wir eine „Pinocchio-Melanzani“ beim Ernten entdeckten.

Dazu ein paar Daten und Fakten aus dem Hause gemüsefreude: Bei den Melanzani kommen wir heuer auf ca. 10 Sorten, bei den Paprika auf mind. 15 und bei den Paradeisern auf über 20. Unser Vielfaltsschwerpunkt Rauna beschert uns heuer über 10 verschiedene Sorten. Kürbisse tummeln sich rund 20 Sorten am Feld. Usw. Usf. Insgesamt bauen wir jährlich ca. 60 verschiedene Gemüse- und Kräuterarten an, Sorten sind es sicher über 200.

Warum wir so von der Vielfalt überzeugt sind, könnt ihr hier nachlesen: vielfaltsargumentation„Warum Vielfalt?“.

Und zum Schluss noch ein Melanzani-Rezepttipp:

  • Jonathans Pizza mit Paprika und Melanzani:
    > Pizzateig eurer Wahl bereiten (z.B. 500 g griffiges Dinkelmehl oder Dinkel-Vollkornmehl, ca. 200 ml lauwarmes Wasser, 1 El Salz und 1 Pkg. Trockengerm bzw. ½ Würfel frischer Germ und 1 El Olivenöl gut verkneten und rund 1 Stunde gehen lassen).
    > Für den Belag viel gewürfeltes Gemüse (Zwiebel, Paprika, Melanzani und ev. Zucchini) gut anbraten und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    > Teig auswalken, Tomatensauce drauf, dicke Schicht Zwiebel-Paprika-Melanzani drauf, und oben noch geriebenen Käse drüber. Backen (z.B. bei 200 Grad 25 bis 30 Minuten).
Veröffentlicht unter Uncategorized

Heutige Sommerernte

DSCF1712[1]

Sommerernte in Hülle und Fülle für ein kleines Kistl

Veröffentlicht unter Uncategorized

Heutige Gemüseernte

Foto 2

Voilá, die heutige Gemüseernte für ein großes Gemüsekisterl!

Kleine Auswahl dazu passender Rezepttipps:

  • Palatschinken für „Gemüseverweigerer“: Kinder lieben sie! Tipp: Mit einem Sauerrahm-Joghurt-Zwiebelringerl-Dip und Gurken- oder Grünem Salat auch für große Leute eine vollständige Mahlzeit.
    > Palatschinkenteig zubereiten (z.B. aus 3 Eiern, 125-150 g Dinkel-Mehl, 250 ml Milch und einer Prise Salz). Kurz stehen lassen, damit das Mehl etwas quellen kann.
    > Inzwischen Gemüse raspeln (z.B. Kohlrabi, Zucchini, Kraut, etc.) bzw. auch Frühlingszwieberl und Kräuter kleinschneiden.
    > Gemüse zum Teig mischen und mit Butter in einer Pfanne eher dicke Palatschinken herausbacken.
    > Variante: Palatschinken mit Sauerrahm bestreichen, einer Scheibe Schinken und Käse belegen, zusammenrollen und (mit Bechamel, Käse, Sauerrahm-Gmachtl, etc.) überbacken.
  • Kohlrabi unter der Käsehaube:
    >
    Kohlrabi in Scheiben schneiden und ein paar Minuten kochen (bissfest). Dann in eine Auflaufform geben. Schlagobers leicht aufschlagen, mit geriebenem Käse (zb Bergkäse) vermengen und mit Salz/Pfeffer/Muskat würzen. Auf dem Kohlrabi verteilen und ins Rohr.
    > Dazu passt z.B. Dinkelreis.
  • Blitz-Kraut mit Frühlingszwiebel auf fünferlei Art:
    > Den frischen Zwiebel in feine Scheiben schneiden und in etwas Öl anbraten. Feinnudelig geschnittenen Kohl mitbraten, mit Zucker, Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Dann entweder
    1. Eier dazuhauen und mit frischem (Butter-)Brot verspeisen, oder
    2. mit etwas Tomatensauce aufgießen und mit Reis oder sonstigen Körndl zu sich nehmen, oder
    3. mit etwas Schlag aufgießen und mit Nudeln oder Erdäpfeln genießen, oder
    4. mit Oregano und Thymian würzen, evt. noch Faschiertes mitbraten und Feta reinbröckeln, oder
    5. mit Curry und frischem Ingwer würzen und evt. mit Kokosmilch aufgießen.

 

Veröffentlicht unter Uncategorized

Kleiner Vorgeschmack auf Saison 2017

Neben einer soliden Basis an „Gemüseklassikern“ (Erdäpfel, Karotten, Tomaten, Gurken, Häuptelsalat, etc.) und schon ins Herz geschlossenen Raritäten (Süßkartoffel, Tomatillos, bunter Mangold, etc.), setzen wir auch jedes Jahr einen „Vielfaltsschwerpunkt“.

Aus den Vorschlägen für unseren heurigen Vielfaltsschwerpunkt haben wir Folgendes auserkoren:

  • Blattkohlarten für den Frühjahrsanbau (Abessinischer Kohl, Scheerkohl, Sprouting Broccoli, Russian Kale, etc.)
  • Rauna/Rote Rübe (Haben schon Saatgut für über 10 verschiedene Sorten bekommen, von gelb, über weiß bis rosa-weiß-gestreift und dunkelblutrot, von spitz, bis zu platt und kugelrund, von süßlich bis mild und „gut zum Kochen“.)

wurzel_beta_ochsenblut wurzel_beta_lange_schwarze wurzel_beta_goldgelbe wurzel_beta_blankoma

(Fotos und teilweise auch Saatgut von http://www.ochsenherz.at – sehr empfehlenswert!)

  • und wir probieren noch einmal einen Teil der abgesoffenen Kürbisvielfalt von 2016 nachzuholen.

Wir hoffen auf gute Ernte!

Veröffentlicht unter Uncategorized

Unser Lieblingstomatenrezept: Tarta de Tomate/ Tomatenquiche

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Tomatenquiche vor dem Backen

> Mind. ½ kg Tomaten in Scheiben schneiden und in einem Nudelsieb 1-2 Stunden abtropfen lassen. Sehr gut machen sich Tomaten verschiedener Größen und Farben.
> Mürbteig aus rund 100 g Sauerrahm, 180 g Mehl, 90 g Butter und Salz bereiten und 1 Stunde rasten lassen.
> Mürbteig auswalken, in eine Form drücken, Boden mit Gabel mehrmals einstechen. Teig evt. 15 Min. vorbacken. Auf Teigboden 1 EL Dijon-Senf (oder einfach scharfen Senf) streichen. 120 g geriebenen Bergkäse daraufstreuen. Dann die abgetropften Tomatenscheiben darauf verteilen und Salz, Pfeffer und etwas Thymian darüberstreuen. 1 EL Olivenöl daraufträufeln. Bei 200°C ca. ½ Stunde backen. Mahlzeit!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Tomatenquiche nach dem Backen

Veröffentlicht unter Uncategorized

Nicht nur Gemüse haben wir…

…auch ein paar Viecher laufen im Obstgarten neben dem Gemüseacker herum. Und irgendwie gehören sie auch zum Gemüse dazu:

Schafe liefern uns Dünger (Kot und Wolle), Hühner liefern uns Dünger, Zusatzprodukte (Eier) und erledigen viele Schädlinge (u.a. auch junge Schnecken), Enten fressen ebenso viele Schnecken, Katzen halten die (Wühl-)Mäuse in Schach.

Ein paar aktuelle Bilder von unseren Gefährten und ihrem Nachwuchs.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

 

Veröffentlicht unter Uncategorized

gemüsefreude im Programmkino Wels am 8. Juni, 18:30

Nächsten Mittwoch (8.Juni), ab 18:30 Uhr trifft man uns im Programmkino Wels, um nach dem mehrfach ausgezeichneten Film „Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen“, unsere gemüsefreude vorzustellen. Der Film hört sich sehr spannend und positiv an, wir freuen uns schon darauf. Im Anschluss an den Film stellen sich mehrere regionale Initiativen vor.

Bis Mittwoch!

Trailer ansehen

Veröffentlicht unter Uncategorized

Bunt, bunt, bunt…

…ist all unser Gemüse!
Farbe auf dem Teller ist nicht nur schmackhaft, schön und gut für’s Gemüt, sondern bekanntlich auch gesund und bringt auch vielfältige Vitamine, Mineralstoffe uns sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe.
Deshalb haben wir heuer zum bodenständigen Basisgemüse und der “normalen” Vielfalt, noch ein paar extra-bunte Raritäten angebaut, wie z.B.:

  • bunte Kürbis-Palette, von „Blauer Banane“, „Südafrikanischem Squash“ bis zu „Atlantic Giant“ und rot-weiß-gestreiftem „Turban-Kürbis“
  • bunter Zuckermais “Rainbow Inka”
  • bunte Tomaten, von grün-gelb-gestreift, über orange, dunkelgrün bis sattrot
  • bunter Mangold “Five Colours”
  • bunter Popcornmais, Haussorte
  • bunte Erdäpfel, von violett, rosa, rötlich bis blass-gelb
  • bunte Salatmischung in allen möglichen grünen, weißen, lila und roten Schattierungen und verschiedensten Blattformen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und auch verschiedenste, bunte Blumen von blauem Lein, zu lilablütigem Thymian, oranger Ringelblume, gelber Tagetes und blauer Lupine werden Feld, Garten und Gewächshaus zieren.
Auf dass die Vielfalt gut gedeihe!

Veröffentlicht unter Uncategorized

Winterliche Inspirationen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Im Winter bleibt endlich mal die Zeit uns inspirieren zu lassen, natürlich meinen wir hier inspirieren in landwirtschaftlicher Sicht…

Ja und ein paar Quellen und Themen, die wir gerade so animierend finden, wollen wir hier teilen, damit sich vielleicht auch andere noch begeistern lassen…

Unser Tatendrang ist groß und wir haben schon mit der Umsetzung begonnen und hoffen, diese Saison genügend Luft zu haben, möglichst viel umzusetzen.

Über weitere Empfehlungen freuen wir uns! >> gemuesefreude(at)gmx.at

Veröffentlicht unter Uncategorized